< Startoptionen

Die Konfigurationsdatei gimmainproperty.txt

Steuerung über die gimmainproperty.txt

confpath
Gibt den Konfigurationspfad auch für die weiteren einzulesenden Dateien an.

mainpath
Gibt den Pfad zum Beginn der Verzeichnisstruktur an.

datapath
Gibt, relativ zum mainpath, den Pfad an, über den die Pool-Dateien zu erreichen sind.

crawlpath
Gibt, relativ zum mainpath, den Pfad an, an dem die Crawl-Ergebnisse abgelegt werden sollen.

crawllang
Gibt die Sprachversion der Wikipedia, in der die Crawls durchgeführt werden sollen.

lookfeel
Gibt über einen numerischen Wert zwischen 0 - 10 das Look & Feel an, das das Aussehen des GIM bestimmen soll.

mousewheel
Gibt an, in welche Richtung das Graphenfenster Zoomt, wenn das Mausrad gedreht wird.

open gl activ, d3d activ, java2d directx inactiv
Java unterstützt sowohl den DirectX-Standard als auch den OpenGL-Standard bei der grafischen Darstellung. Da Java aber explizit DirectX aktiviert hat und die OpenGL-Unterstützung von der Applikation selber angefordert werden muss, sind diese 3 Schalter in der Konfigurationsdatei gesetzt. Wir empfehlen Ihnen, Veränderungen an diesen Schalter nur zu Debugging-Zwecken vorzunehmen.

steptime
Wichtig: Mittels Steptime wird die Geschwindigkeit, mit der die Graphenansicht gezeichnet wird, angegeben. Diese Einstellung kann erheblichen Einfluss auf die Performance Ihres Systems haben!

Sinnvolle Werte liegen zwischen 20 und 200. Default ist 60.

Wir empfehlen, zunächst mit dem Default-Wert zu arbeiten und zu testen, ob das System mit diesem Wert ansonsten noch akzeptabel schnell reagiert, und wenn das der Fall ist, den Wert ggf. langsam zu verringern. Bei Notebooks ist zu beachten, dass die höhere Arbeitsleistung des Prozessors zu einer kürzeren Lebensdauer einer Akkuladung führen kann. Daher kann es insbesondere bei (Denk-) Pausen sinnvoll sein, das ForceDrivenLayout zu stoppen, da dies schlagartig zu einer Entlastung der Prozessorlast führt.

InactiveSpringMultiplier
Darstellungsoption für die Gruppenbildung. Dieser Wert gibt an, um welchen Faktor die durch die Guppenbildung "gekappten" Verbindungen verlängert werden sollen.

HelpSetName
Bitte nicht verändern: Gibt den Namen des zu verwendenden HelpSets an.

nodes relativ
Gibt an, wohin die einem Thema angehängten Notizen im System angelegt werden sollen.

ppf relativ
Gibt an, ob die PPF-Dateien (Siehe dazu: Sonderthemen Persönliche Pool Datei) für alle Pools an einem Ort oder am selben Ort wie die Pooldatei gespeichert werden sollen.

contentblocks absolute
Schaltet die relative Adressierung von Themenanhängen insgesamt aus. Alle Themen werden mit ihren absoluten Adressen aufgenommen. Siehe dazu: Sonderthemen: Dateibezüge von Anhängen

contentblock datapath
Gibt den Pfad an, der zur relativen Datenpfadspeicherung verwendet werden soll. Bleibt dieser Parameter leer, wird keine Adressierung relativ zum Datenpfad vorgenommen.

edit topic size
Bestimmt die Schriftgröße im Themen-Editier-Dialog. 1 = kein ; 2 = mittel (Default); 3 = groß

Beispiel:

confpath = .\conf
mainpath = .
datapath = .\mydata
crawlpath = .\mydata\crawl
crawllang = german.lang
lookfeel = 0
mousewheel = 1
open gl activ = 0
d3d activ = 0
java2d directx inactiv = 0
steptime = 60
InactiveSpringMultiplier = 3.5
HelpSetName = main.hs
nodes relativ = 2
ppf relativ = 1
contentblocks absolute = 0
contentblock datapath =
edit topic size = 2

< Startoptionen